Forex Software

Ohne Forex Software ist der Zugang zum Devisenmarkt für Privatanleger nicht möglich. Die Software stellt den Handelsplatz dar, über den die einzelnen Währungen getradet werden. Außerdem bietet sie idealerweise ein umfangreiches Instrument zur Teilnahme. Aber nicht alle Plattformen bieten wirklich gute Software und nicht jede Software eignet sich für jeden Teilnehmer. Welche Lösung sich eignet, hängt von den individuellen Bedürfnissen und dem Kenntnisstand des Traders ab. Wird davon ausgegangen, dass die Abwicklung der Transaktionen ohne Zeitverlust erfolgt, dann sind ein Charting-Tool und das integrierte Newssystem die wichtigsten Qualitätsmerkmale einer geeigneten Handelsplattform.

News System

Wer auf dem Forex-Markt tätig ist, benötigt einen permanenten Zugang zu marktbestimmenden Relationen. Gute Brooker bieten ihren Kunden deshalb ein integriertes News-System an, in denen alle wichtigen Neuigkeiten ohne Zeitverlust erscheinen. Im Idealfall ist dieses News-System an das Reuter- oder Bloomberg-System angebunden. Die News beinhalten alle wesentlichen Meldungen aus dem Finanzmarkt und der Wirtschaft. Im Forex-Handel liegt der Interessen-Schwerpunkt selbstverständlich auf Konjunkturindikatoren und den Mitteilungen der Notenbanken.

Auch Meldungen der amtlichen Statistikbehörden über die Entwicklung der Beschäftigungszahlen, der Verbraucher- und der Erzeugerpreise und über das Konsumverhalten sind für den Forex Markt von großer Bedeutung und führen zu Kursbewegungen, besonders dann, wenn die Daten anders ausfallen, als erwartet.

Charting Tool

Ein geeignetes Charting Tool eines guten Forex Brookers macht die Nutzung einer eigenen Software zur technischen Analyse des Devisenmarkts überflüssig. Es sollte nicht nur alle gängigen Darstellungen beinhalten also Linien- und Balkencharts, Kerzencharts, Renko- und Kagi Charts sowie Equi-Volume-Charts und Point&Figure Charts. Ein gutes Charting-Tool beinhaltet auch ein umfangreiches Repertoire an technischen Indikatoren. Diese machen es für den Anleger möglich, die Einstellungen der Parameter bei gleitenden Durchschnitten und Bollinger Bändern selbst vorzunehmen.

Außerdem muss ein gutes Charting-Tool Zeichenwerkzeuge zur Verfügung stellen. Trendlinien, Kanäle, Hilfslinien und andere Instrumente sollten dabei leicht und intuitiv bedienbar sein. Weitere Werkzeuge wie das Fibonacci Retracement und Gann-Linien und außerdem Bögen runden das Leistungsspektrum eines geeigneten Charting Tools ab.

Eine leistungsfähige Forex-Software bietet eine professionelle Handels-Infrastruktur und ein gebotenes Maß an Seriosität. Erfolgreiche Brooker betreuen bis zu 1,5 Millionen Kunden weltweit. Sie unterliegen der Regulierung nach EU-Standards und stellen allen Kunden eine zuverlässige und leistungsfähige Plattform zur Verfügung. Außerdem bieten sie ihren Kunden Vorteile, die den Einstig ein den Forex-Markt erleichtern.

Dazu zählen:

  • Niedrige Mindesteinzahlung
  • Verzicht auf Wartezeiten
  • Ein Einzahlungsbonus
  • Verzicht auf Provisionen Kontoführungsgebühren, und Roll-Over-Kosten
  • Handelsmöglichkeiten mit Forex, Gold, Öl und Indizes
  • Gute Benutzbarkeit mit viel Hilfe für Einsteiger
  • Forex Handel in vielen Währungspaaren
  • Verzicht auf Devisenmarkt-Kommissionen
  • Feste Spreads ab 2 Pips bei den Hauptwährungspaaren
  • Skalierbarer Hebel
  • Ein kostenloses Demokonto mit Spielgeld
  • Regulierung nach EU-Standards
  • Desktop-Handelsplattform und Webtrader
  • Hilfsbereite Support-Kräfte
  • Innovative Zusatzfunktionen
  • Umfangreiche Lern- und Trainingsangebote


Neben den großen und seriösen Brookern gibt es eine ganze Reihe kleinerer Anbieter. Da der Handel im Forex-Markt hoch riskant ist, sollten besonders Einsteiger bei der Wahl der Software vorsichtig sein. Seriöse Brooker machen keine falschen Versprechen, sondern bieten eine leistungsfähige Plattform, die eine Teilnahme am Markt erst möglich macht.